Information für deutsche Familien

 

Chilenen zu Gast in Deutschland

In welchem Alter kommen die Chilenen nach Deutschland?

Die Schüler gehen in die 10. oder 11. Klasse und sind zwischen 15 und 17 Jahre alt.

Wie lange ist der Aufenthalt der Chilenen bei der Gastfamilie?

Die Schüler sind in Deutschland neun Wochen bei ihrer Gastfamilie.

In welchem Zeitraum kommen sie nach Deutschland?

Sie sind von Dezember bis Februar in Deutschland. Der konkrete Zeitraum wird bei der Entscheidung für einen chilenischen Austauschschüler mitgeteilt.

Haben die Chilenen Schulpflicht in Deutschland?

Die Chilenen haben die Pflicht, während ihres Aufenthaltes die Schule des Gastkindes zu besuchen, obwohl sie in Chile Sommerferien haben. Ob sie in dieser Zeit spezielle Aufgaben erfüllen müssen, hängt von ihrer chilenischen Schule ab.

Sind die Chilenen versichert?

Ja, sie bekommen für den gesamten Zeitraum eine Auslandskrankenversicherung, eine Unfall,- Haftpflicht- und Gepäckversicherung. Alle weiteren Informationen sind unter „Versicherung“ (LINK zur Kategorie) zu finden.

Von welchen Schulen kommen die chilenischen Schüler?

Sie besuchen in Chile „Deutsche Schulen“, weshalb die deutsche Sprache und die deutsche Kultur in ihrem täglichen Schulleben eine wichtige Rolle spielt. Der Schüleraustausch mit Deutschland gibt den Jugendlichen die Möglichkeit, das Land aus den Büchern und den Erzählungen endlich live kennenzulernen.

Wie sind die Deutschkenntnisse der Chilenen?

Alle Schüler lernen seit vielen Jahren Deutsch. Dennoch variieren die Deutschkenntnisse         je nach Schule und Schüler. Sie besitzen in der Regel das Deutsche Sprachdiplom 1 (A2/B1).

Was wird von den Gastfamilien und der aufnehmenden Schule erwartet?

Die Gastfamilie nimmt den Gast kostenlos auf und stellt ihm Kost und Logie zur Verfügung. Die Chilenen bringen ausreichend Taschengeld mit, sodass sie die gesamten Extra-Kosten tragen können.

In den Schulen vor Ort wird eine Ansprechperson für den Schüleraustausch benötigt, die für uns oder unsere Partnerorganisation, für die Gastfamilien und die chilenischen Schüler zur Verfügung steht.

Gibt es ein offizielles Besichtungsprogramm für die chilenischen Schüler?

Nein, aber einige chilenische Schulen führen vor oder nach dem Austauschprogramm eine Klassenfahrt in Deutschland durch. Außerdem gibt es für sie die Möglichkeit, eine Reise bei einem privaten Anbieter für die Zeit nach dem Aufenthalt bei der Gastfamilie zu buchen.
Deutsche zu Gast in Chile
Wann findet der Gegenaustausch statt?

Der Gegenaustausch findet normalerweise in den deutschen Sommerferien statt. Da diese nur eine Dauer von sechs Wochen haben, muss mit der Schule abgesprochen werden, ob vor oder nach den Ferien eine Schulbefreiung möglich ist.

Müssen die Deutschen die chilenische Schule besuchen, obwohl sie in Deutschland Sommerferien haben?

Ja, da die Idee des Austausches ist, eine andere Schulrealität kennenzulernen. Außerdem ist die Schule der Ort, um, neben der Gastfamilie, Kontakt und Freundschaften zu anderen Chilenen aufzubauen.

Welche Kosten fallen für den Chilebesuch an?

Für den gesamten Verwaltungsaufwand (inklusive Gastfamiliensuche) fallen für den Deutsch-Chilenischen Bund 300€ an. Der Flug und die Krankenversicherung werden privat organisiert und finanziert.

Wird Schulgeld verlangt?

Nein, für die deutschen Austauschschüler fällt kein Schulgeld an.

Wie ist die Betreuung in Chile?

Die Deutschen haben in ihrer jeweiligen chilenischen Schule eine Ansprechperson. Zudem stehen die Mitarbeiterinnen des DCB in Santiago zur Verfügung.

Welche Spanischkenntnisse sind für den Aufenthalt in Chile notwendig?

Grundlegende Spanischkenntnisse sind auf jeden Fall von Vorteil, aber keine zwingende Voraussetzung.

Sind noch Fragen offen geblieben? Dann kontaktieren Sie Almut Ryssel (europa@dcb.cl).